Slider
    Image

    Ursprung


    Im Jahr 1999 haben sich die, in der ehemaligen landwirtschaftlichen Genossenschaft Fédération des Studbooks Luxembourgeois vertretenen rassespezifischen Sektionen, als eigenständige Zuchtverbände konstituiert. Dieser Umstand führte zur Gründung des Lëtzebuerger Zuuchtverband fir Klengpäerd, Ponien a Spezialrassen in Form einer Gesellschaft ohne Gewinnzweck (L.Z.K.P.S.a.s.b.l.).

    Die Züchtervereinigung verfolgt den Zweck, in Zusammenarbeit mit den zuständigen staatlichen Stellen die Pferdezucht und -haltung zu fördern. Die Förderungsmassnahmen sind auf die Zuchtziele der im Zuchtprogramm genannten Rassen ausgerichtet.

    Zur Erreichung dieses Zweckes nimmt die Gesellschaft insbesondere folgende Aufgaben wahr:

    • die Festlegung und Ausführung des Zuchtprogrammes, welcher die Zuchtziele der jeweiligen Rassen und die Voraussetzungen zur Eintragung von Zuchtpferden in das Zuchtbuch als Gegenstand hat;
    • die Führung von Zuchtbüchern gemäss der Zuchtbuchordnung und den geltenden staatlichen Vorgaben;
    • das Ausstellen von Zuchtbescheinigungen und Equidenpässen;
    • die Beratung ihrer Mitglieder in Fragen der Pferdezucht, Pferdehaltung sowie bei der Bekämpfung von Pferdekrankheiten;
    • die Durchführung von Zuchtschauen und Zuchtwettbewerben;
    • den Absatz der in den Zuchtbüchern registrierten Pferde zu fördern.

    Am 26.01.2000 erhielt der L.Z.K.P.S. die ministerielle Anerkennung zur ordnungsgemäßen Durchführung der Zucht aller vom Zuchtverband betreuten Pony, -Kleinpferde- und Spezialrassen.

    Präsidentschaft

    1999 - Paul WAGENER

    Convis s.c.

    4, Zone Artisanale et Commerciale | L-9085 Ettelbruck | Tel: +352-26 81 20-368